Wie kommt das Neue in die Organisation – und aus der Organisation in die Welt?

Der Begriff Innovation wird in erster Linie mit technischer Innovation gleichgesetzt. Als Berater ist mein Blick auf dieses wichtige Feld weiter: Innovation kann technischer aber ebenso sozialer Natur sein. Ich betrachte Innovation umfassender – als Entwicklung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen.

Mein Angebot richtet sich an Organisationen, Unternehmen und Non-Profitorganisationen, die ihre Fähigkeit Neues zu entwickeln zu einem Bestandteil ihrer internen Prozesse machen wollen. Organisationsstrukturen, Kommunikationsprozesse und handelnde Personen stehen dabei im Vordergrund.

Beispiele für Anlässe, zu denen Sie meine Beratung in Anspruch nehmen können:

  • Ideenfindung für Produkte und Dienstleistung
  • Begleitung bei Neuentwicklung von Produkten, Dienstleistungen
  • Innovationsprozesse verändern
  • Überprüfung der internen Innovationsprozesse
  • Entwicklung von Innovationsabläufen nach dem Modell der „Open Innovation“
  • Verbesserung der Kommunikation in Multidisziplinären Teams
  • Anwendung von Design Thinking als Innovationstool

Auf Basis einer Auftragsklärung entwickle ich mit Ihnen die Abläufe und begleite Sie bei der Umsetzung wie z.B. Ideenfindung, Fächerübergreifende Workshops, Moderation von Arbeitssitzungen, Prozessbegleitung intern.

Der Neuigkeitswert, bzw. die Brauchbarkeit des Neuen wird letztlich von den Anwendern (= Kunden, Benutzern etc.) beurteilt und diese bestimmen auch über den Erfolg. „innovativ-sein“ funktioniert nicht auf Zuruf sondern ist wesentlich durch eine Fähigkeit der Organisation geprägt: voneinander getrennte Wissens- und Erfahrungsgebiete miteinander zu verknüpfen. Über anhaltenden Erfolg entscheiden Rahmenbedingungen, die diese Verknüpfungen durch interne Prozesse und Strukturen ermöglichen und fördern.

Eine wichtige Grundlage für meine Arbeit bildet das von mir entwickelte Modell des Innovationsreaktors©.